Archiv für den Monat: Mai 2016

Wundversorgung ihres Vierbeiners durch neues Wund- und Heilbalsam

Mit PLATINUM SKIN CARE gibt es für Hunde- und Katzenbesitzer ab sofort eine rein natürliche und zugleich wirkungsvolle Alternative für die Wundversorgung ihres Vierbeiners. Der neue Wund- und Heilbalsam aus dem Hause des für seine hochwertigen Tiernahrungs- und -pflegeprodukte bekannten Herstellers PLATINUM enthält ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe: kaltgepresstes Olivenöl, natürliches Bienenwachs sowie Kräuterextrakte. Das Besondere dabei ist, dass das verwendete Olivenöl aus Oliven von mindestens 300 Jahre alten Bäumen gewonnen wird. Das hohe Lebensalter dieser Bäume begründet sich in ihrem hohen Anteil an Oleuropein und Hydroxytyrosol – zwei der effektivsten natürlichen Antioxidantien, die damit auch in SKIN CARE ihre Wirkung entfalten. Im Gegensatz zu vielen Konkurrenzprodukten wird der neue Balsam zudem ohne künstliche Inhaltsstoffe hergestellt.

PLATINUM erweitert mit dem SKIN CARE-Balsam seine Tierpflegeserie, die mit PLATINUM OralClean+Care bereits ein erfolgreiches Zahnpflegeprodukt umfasst. „Wir freuen uns sehr, dass wir allen Herrchen und Frauchen mit unserem neuen Produkt eine wirkliche Alternative zu chemischen Wundsalben bieten können“, erklärt Doreen Jähne, Geschäftsführerin der PLATINUM GmbH & Co. KG in Bingen am Rhein; „diese Erweiterung unserer Produktpalette entspricht voll und ganz unserer Unternehmensphilosophie: die Natur des Tieres zu achten und bewusst natürliche Inhaltsstoffe zu verwenden.“

Auf diesen Grundsatz legt PLATINUM laut Doreen Jähne nicht nur bei seinen Tiernahrungs-, sondern auch bei den Tierpflegeprodukten großen Wert. Die traditionelle Rezeptur des SKIN CARE-Balsams verzichtet bewusst auf die Hinzufügung von Farb-, Duft- und Konservierungsstoffen. Durch die bewährten Ingredienzen, die schonend zum Wund- und Heilbalsam verarbeitet werden, ist die Verträglichkeit beim Vierbeiner besonders hoch. Der Wund- und Heilbalsam ist unter anderem bei Hautverletzungen, Entzündungen, Verbrennungen und Schwielen anwendbar. Dabei legt SKIN CARE einen schmerzlindernden Film über die Wundoberfläche, um diese vor Umwelteinflüssen wie Feuchtigkeit, Bakterien und Schmutz zu schützen; gleichzeitig wirkt der Balsam antibakteriell, entzündungshemmend und juckreizlindernd und unterstützt so auf ganz natürliche Weise den körpereigenen Heilungsprozess.

Weitere Informationen über PLATINUM SKIN CARE stehen unter der kostenfreien Info- und Bestell-Hotline 0800 – 364 36 63 sowie online auf www.platinum.com zur Verfügung; dort kann der neue Wund- und Heilbalsam auch direkt versandkostenfrei bestellt werden.

Über die PLATINUM GmbH & Co. KG:

Das mittelständische Unternehmen mit Sitz in Bingen am Rhein wurde im Jahr 2004 gegründet. Die Leitphilosophie von PLATINUM lautet: den Tieren genau die Nahrung und Pflege zu bieten, die ihrer Natur entspricht. So vertreibt PLATINUM unter der gleichnamigen Marke eine breite Palette an natürlichen Produkten: Neben der hochwertigen Trockennahrung für erwachsene Hunde und für Welpen (PLATINUM ADULT bzw. PLATINUM PUPPY) sind auch die Hunde-Nassvollnahrung PLATINUM MENU sowie eine natürliche Zahnpflegeserie (PLATINUM ORAL CLEAN+CARE) und ein Hautpflegeprodukt (SKIN CARE) für Hunde und Katzen erhältlich. Der Anspruch von PLATINUM ist es, mit seinen Produkten dem Verbraucher stets das beste, weil artgerechteste Produkt im jeweiligen Marktsegment zu bieten. Im Jahr 2015 wurden die PLATINUM-Hundenahrungsprodukte durch den TÜV Rheinland zertifiziert (Kriterien: „Mit frischem Fleisch“, „Deklaration geprüft“ und „Schadstoffgeprüft“). Der Hersteller legt größten Wert auf die kompetente Beratung seiner Kunden sowie auf die glasklare Transparenz bei Inhaltsstoffen und Zusammensetzung seiner Tiernahrungs- und Tierpflegeprodukte, die im Direktvertrieb erhältlich sind. Weitere Informationen: www.platinum.com

„Hund im Backofen“

Der Frühling ist da: So schön diese Zeit auch ist, sie birgt auch Gefahren. Nach wie vor sterben in Deutschland jedes Jahr Hunde, weil ihre Halter sie im Auto zurücklassen. Dabei gilt: Ein Hund gehört nicht ins abgestellte Auto, wenn es warm ist.

Leider wissen viele Halter nicht über die Gefahren Bescheid. „Schon ab 20 Grad darf der Hund nicht im Auto zurückgelassen werden“, erklärt Philip McCreight, der Leiter der Tierschutzorganisation TASSO e.V. Bereits ab dieser Temperatur heizt sich das Innere des Fahrzeuges binnen kürzester Zeit auf extreme Temperaturen auf. Eine große Gefahr für die Tiere, die im Auto auf die Rückkehr ihrer Halter warten müssen.

Auch die Seitenscheiben ein Stück herunterzulassen, ist keine Lösung. „Das genügt nicht, um die notwendige Kühlung zu bringen“, sagt der TASSO-Leiter. Denn Hunde schwitzen völlig anders als Menschen. Ihren Wärmehaushalt kontrollieren sie über das Hecheln. Schon kurze Zeit in dieser Hitze ist gefährlich für die Tiere. Wenn die Hunde überhitzt sind und zu viel Flüssigkeit verloren haben, drohen ein Kreislaufkollaps und damit auch der Tod.

Um die Tiere vor diesem qualvollen Tod zu schützen, macht TASSO regelmäßig auf dieses Thema aufmerksam und bietet kostenlose Informationskarten und Plakate an. Sie können unter www.tasso.net/hund-im-backofen angefordert werden.

Außerdem finden Inhaber von Geschäften, Gastronomiebetrieben und Firmen, die ihren Kunden gestatten, Hunde mitzubringen, dort ein „Hunde-willkommen“-Schild zum Aushängen.

Wer an einem warmen Tag einen Hund im Auto sieht und eine Notsituation für das Tier erkennt, sollte sofort versuchen, den Halter ausfindig zu machen und anderenfalls die Polizei informieren.